Löbau
Merken

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer in Kemnitz

Bei der nächtlichen Verkehrskontrolle erweist sich ein VW-Fahrer als absolut fahruntüchtig. Außerdem verschwindet in Bernstadt ein Renault Traffic.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Kemnitz zog die Polizei einen Trunkenheitsfahrer aus dem Verkehr. Foto: SZ/Uwe Soeder
In Kemnitz zog die Polizei einen Trunkenheitsfahrer aus dem Verkehr. Foto: SZ/Uwe Soeder © Symbolfoto/SZ/Uwe Soeder

Kräfte des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz kontrollierten Sonnabendnacht gegen 23.30 Uhr an der Hauptstraße in Kemnitz einen VW Passat. Wie sich herausstellte, hatten die Kollegen das richtige Gespür bewiesen.

Der 31-jährige Fahrer hatte nach Angaben der Polizei genau zwei Promille intus. Damit war die Fahrt beendet und er musste seinen Führerschein noch vor Ort abgeben. Im Anschluss führten die Beamten noch eine beweissichere Blutentnahme durch. Der Mann wird sich in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

In der Nacht zum Freitag verschwand am Friedensring in Bernstadt ein Transporter vom Typ Renault Trafic. Der Renault mit dem amtlichen Kennzeichen GR-WH 706 hatte einen Wert von 14.000 Euro. Zudem befand sich Werkzeug im Wert von 7.000 Euro im Transporter. In derselben Nacht versuchten Diebe auf der Görlitzer Straße in Bernstadt einen weiteren Renault Trafic zu entwenden. Sie gelangten zwar gewaltsam in das Innere des Fahrzeuges, doch konnten sie den Wagen nicht starten und ließen von ihrem Vorhaben ab. Dennoch entstand ein Sachschaden von 250 Euro an dem zweiten Renault. (SZ)