Löbau
Merken

"So geht sächsisch": 333 Sportvereine sind dabei

Aus der Region Löbau-Zittau haben sechs Vereine eine Werbepartnerschaft gewonnen. Und nun die Möglichkeit, bis zu 10.000 Euro zu erhalten.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Egbert Kamprath

Die Gewinner des Wettbewerbs von "So geht sächsisch" und dem Landessportbund Sachsen stehen fest: Aus dem südlichen Landkreis Görlitz haben der TSV Herwigsdorf 1891, der Ski-Club Kottmar, der FC Oberlausitz Neugersdorf, der FSV Oderwitz 02, der Reit- und Fahrverein "Dreiländereck", der RFZV Niederoderwitz und SV Ziphona Zittau eine exklusive Werbepartnerschaft in Höhe von je 2.500 Euro erhalten. Sie sind damit Sportbotschafter der Kampagne und sachsenweit sechs von 333 Vereinen.

Unter diesen werden nun erstmalig auch die Publikumslieblinge gekürt. Dazu läuft im Internet bis 29. Juli eine Publikumsabstimmung. Vergeben werden drei Preise von 10.000 Euro, 5.000 Euro sowie 2.500 Euro. Den Wettbewerb gibt es bereits seit 2014, um das Engagement der Vereine sowie ihren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu würdigen. Die Abstimmung ist im Internet unter "So geht sächsisch" zu finden - das ist die Marke, unter der der Freistaat Sachsen für sich wirbt. (SZ)

Anzeige
EURO-NEISSE-Ticket+: Das sind Ihre Vorteile!
EURO-NEISSE-Ticket+: Das sind Ihre Vorteile!

Sie wollen als Familie oder Freunde entspannt und günstig nach Polen oder Tschechien reisen? Der ZVON hat ein passendes Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr im Repertoire.