Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zittau
Merken

Fünf deutsche Titel für Stemmer-Oldies

Zwei Eibauer und drei Zittauer Gewichtheber sind jetzt in Riesa Deutsche Meister geworden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Holger Worm ist einer der neuen Deutschen Meister.
Holger Worm ist einer der neuen Deutschen Meister. © SZ-Archiv

Die optimale Ausbeute holten die beiden Eibauer und drei Zittauer Masters-Heber jetzt bei ihren Deutschen Meisterschaften in Riesa. Der 83-jährige Dr. Friedrich Faber sicherte sich seine mittlerweile zwölfte Goldmedaille. Mit sechs guten Versuchen bei 72,0 kg Körpergewicht, 42 kg im Reissen und 52 kg im Stoßen arbeitete er fehlerfrei. Mit 344,88 Euromasters-Sinclair-Punkten schaffte er das beste Ergebnis der AK 10 insgesamt.

Am Sonntagvormittag trat auch der Eibauer Bundesligaheber Steve Burkhardt an die Hantel. Der Favorit in der Klasse bis 89 Kilogramm wurde seinen Ansprüchen gerecht und siegte sicher mit 125 kg im Reißen und 145 kg im Stoßen. Auch er konnte in der M35 mit 348 Masters-Sinclair-Punkten die Gesamtwertung für sich entscheiden.

Auch der Zittauer Holger Worm wurde ungefährdet und mit einer starken Sinclair-Punktzahl von 378,56 Punkten erneut deutscher Meister. Im Reißen der Gewichtsklasse bis 89 Kilo schaffte er 93 Kilo, im Stoßen 110 Kilo. Deutscher Meister wurde auch Andreas Schwarzbach (M65/-89 kg), der nach geschafften ersten Versuchen (76 und 81 Kilo) auf weitere Versuche jeweils verzichtete. Der dritte Zittauer Sieg ging auf das Konto von Jörg Scholze (M45/-89 kg), der mit 100 Kilo im Reißen und 125 im Stoßen gewann. (SZ)