SZ + Löbau
Merken

Jetzt interessiert sich die Bundespolitik für das Ebersbacher Krankenhaus

Der Kreis Görlitz plant massive Einschnitte am Klinik-Standort im Oberland. Mitarbeiter und Einwohner wehren sich - Mittwoch auch wieder beim Kreistag.

Von Jana Ulbrich
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im Januar hatte Schwester Sandra (vorn Mitte) gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern des Ebersbacher Krankenhauses eine Unterschriftenaktion für den Erhalt aller Abteilungen gestartet.
Im Januar hatte Schwester Sandra (vorn Mitte) gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern des Ebersbacher Krankenhauses eine Unterschriftenaktion für den Erhalt aller Abteilungen gestartet. © Matthias Weber/photoweber.de

Schwester Sandra wird nächste Woche zwei sehr wichtige Termine haben: Die Krankenschwester von der Ebersbacher Intensivstation wird sich mit Politikern treffen, sogar mit Bundespolitikern - ein für sie völlig neues und unbekanntes Terrain. Aber Schwester Sandra weiß ganz genau, was sie sagen und wofür sie sich einsetzen wird: "Wir wollen das Krankenhaus Ebersbach in seiner jetzigen Form behalten." Und sie wird den Politikern ihre Forderung auch gut begründen.

Ihre Angebote werden geladen...