Merken

McDonald’s bleibt geschlossen

Gutachter haben sich den Schaden in der Küche des Mockritzer Restaurants angeschaut. Wie es weitergeht, wird noch festgelegt.

Teilen
Folgen
© Mockritzer Feuerwehr

Kaum zu glauben, dass eine brennende Kaffeemaschine eine Küche fast unbrauchbar machen kann. Wie hoch der Schaden bei Mc Donald’s im Mockritzer Gewerbegebiet ist, der durch das Feuer am Mittwochvormittag entstand, wird erst noch festgestellt (DA berichtete).

Gutachter haben sich gestern bei McDonald‘s den Schaden angesehen. „Es gibt bisher noch keine verwertbaren Ergebnisse. Wir können noch nicht sagen, wann das Restaurant im Mockritzer Gewerbegebiet wieder öffnet. Das soll so schnell wie möglich sein“, sagte Jennifer Gehrmann, Sprecherin von McDonald’s für die Region Nord-Ost. Jetzt müsse festgestellt werden, was alles in Mitleidenschaft gezogen wurde und was zu sanieren ist. Die Firmen, die Arbeiten übernehmen sollen, seien bereits informiert.

Am Mittwoch wurden die Feuerwehrleute von Döbeln, Großweitzschen und Mockritz alarmiert, um einen Brand im Gebäude von McDonald‘s zu löschen. Als sie ankamen, stand der Bereich, in dem sich Kaffeemaschine befand, in Vollbrand. Wegen des Brandrauches kamen Atemschutzträger zum Einsatz. Der Brand war relativ schnell gelöscht. Fünf Restaurant-Mitarbeiter wurden wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. (DA/je)