SZ + Meißen
Merken

Branchentreffen in Meißen: Apotheker schlagen Alarm

Nicht nur Lieferengpässe: Bei einem Treffen der Branche wurden existentielle Missstände benannt. Der Beruf eines Apothekers ist nicht mehr attraktiv.

Von Sarie Teichfischer
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
An einer Riesaer Apotheke macht ein Plakat auf die schwierige Lage der Apotheken aufmerksam.
An einer Riesaer Apotheke macht ein Plakat auf die schwierige Lage der Apotheken aufmerksam. © Foto: SZ/Eric Weser

Meißen. Die Lage auf dem deutschen Arzneimittelmarkt scheint prekär: Allerorten spitzen sich Lieferengpässe zu, vor allem bei Medikamenten für Kinder. Die Probleme gehen aber weit darüber hinaus, wie jetzt eine Veranstaltung in Meißen zeigte, zu der die CDU-Landtagsabgeordnete Daniela Kuge geladen hatte. Sächsische.de fasst die wichtigsten Probleme zusammen, die Apotheker bewegen.

Ihre Angebote werden geladen...