SZ + Meißen
Merken

"Auch abweichende Meinungen müssen respektriert werden"

Lommatzsch sucht das Gespräch mit seinen Bürgern. Die ersten Versuche verliefen teils kontrovers. Aber genau das ist gewollt.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auf dem Marktplatz in Lommatzsch fand jetzt der zweite Bürgerdialog statt.
Auf dem Marktplatz in Lommatzsch fand jetzt der zweite Bürgerdialog statt. ©  Archivfoto: Claudia Hübschmann

Lommatzsch. Die Stadt sucht den Dialog mit ihren Bürgern. Zwei Veranstaltungen wurden jetzt angeboten, die erste noch digital. Die Premiere war von technischen Problemen begleitet. "Wir hoffen sehr, dass die Verzögerung der Anmeldung keine Teilnehmer abgeschreckt hat. Wir arbeiten an den technischen Gegebenheiten, um zukünftig besser auf die virtuelle Kommunikation vorbereitet zu sein", so Bürgermeisterin Anita Maaß (FDP).

Ihre Angebote werden geladen...