SZ + Meißen
Merken

Darum ist die Albrechtsburg-Beleuchtung aus

Seit Wochen ist die Albrechtsburg in Meißen in den Abendstunden stockduster. Auch die Außenbeleuchtung von Frauenkirche und Dom ist ausgeschaltet. Warum?

Von Andre Schramm
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Albrechtsburg und Dom im Dunkeln. Das Energiesparen ist noch nicht vorbei.
Albrechtsburg und Dom im Dunkeln. Das Energiesparen ist noch nicht vorbei. © Claudia Hübschmann

Meißen. Sobald die Dunkelheit über die Stadt hereinbricht sind von Meißens Wahrzeichen höchstens noch die Konturen sichtbar. Normalerweise wird die Albrechtsburg bis 22 Uhr angestrahlt. Doch seit mehreren Wochen sind die Scheinwerfer aus. Gleiches gilt für Dom und Frauenkirche.

Grund, so sagt Stadtmarketingchef Christian Friedel, sei die Energieeinsparverordnung aus dem September 2022. Sie untersagt u. a. die Beleuchtung öffentlicher Nichtwohngebäude und Baudenkmäler, sofern sie nicht der Verkehrssicherheit dient. Ursprünglich war die Regelung bis 28. Februar befristet. Später wurde sie noch einmal verlängert bis 15. April 2023. Die Bundesregierung wollte mit dieser Maßnahme ursprünglich Energieengpässe im Winter vermeiden. Es gab aber Ausnahmen.

Ihre Angebote werden geladen...