SZ + Meißen
Merken

Die Fronten bleiben verhärtet

Schaumaplast stößt giftige Gase aus. Zu viel? Das ist bis heute ungeklärt. Ein Kommentar von Uta Büttner.

Von Uta Büttner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Anwohner klagen über gesundheitliche Probleme, sprachen schon von toten Küken und darüber, das Gemüse in ihren Gärten nicht essen zu können.
Anwohner klagen über gesundheitliche Probleme, sprachen schon von toten Küken und darüber, das Gemüse in ihren Gärten nicht essen zu können. © Claudia Hübschmann

Stößt Schaumaplast nun gesundheitsgefährdende Gase in zu hohem Maße aus oder nicht? Das ist die Gretchenfrage im Streit der Anwohner mit dem Unternehmen. Seit vier Jahren wird darüber diskutiert. Die Anwohner klagen über gesundheitliche Probleme, sprachen schon von toten Küken und darüber, das Gemüse in ihren Gärten nicht essen zu können. Beweise dafür gibt es nicht. Schaumaplast hingegen redete nur von Wasserdampf, mit dem sie arbeiten würden. Eine Gesundheitsgefährdung würde nicht bestehen.

Ihre Angebote werden geladen...