SZ + Radebeul
Merken

Gute Kunst für kleines Geld in Radebeul

Der 45. Radebeuler Grafikmarkt zog am Sonntag wieder viele Besucher an. Die Preise der Arbeiten schwanken zwischen 1 und 1.000 Euro.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Zum zweiten mal beim Grafikmarkt in Radebeul dabei war Tina Warmuth. Die Künstlerin betreibt in der Dresdner Neustadt die Galerie „projektwechsel“.
Zum zweiten mal beim Grafikmarkt in Radebeul dabei war Tina Warmuth. Die Künstlerin betreibt in der Dresdner Neustadt die Galerie „projektwechsel“. © Norbert Millauer

Von Dieter Hoefer

Radebeul. Aus dem regionalen Kunstkalender ist er nicht mehr wegzudenken, der Radebeuler Grafikmarkt. Und in diesem Jahr feierte er mit der nunmehr 45. Ausgabe ein kleines Jubiläum. „Damit ist er der älteste ohne Unterbrechung durchgeführte Grafikmarkt in Sachsen. Der erste fand am 20./21. Oktober 1979 unter Beteiligung von 24 Künstlern im Festsaal des Radebeuler Rathauses statt“, so Alexander Lange, der Leiter der Stadtgalerie Radebeul.

Ihre Angebote werden geladen...