SZ + Meißen
Merken

Hauptsatzung nun geschlechtergerecht

Das Dokument gibt die Richtung für weitere Beschlüsse vor. Es verzichtet auf Sternchen und des Binnen-I.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der englische Begriff „Gender“ wird inzwischen auch im Deutschen genutzt – immer dann, wenn es um das soziale Geschlecht und um Geschlechtsidentität geht.
Der englische Begriff „Gender“ wird inzwischen auch im Deutschen genutzt – immer dann, wenn es um das soziale Geschlecht und um Geschlechtsidentität geht. © SZ-Archiv

Meißen. „Wir sprechen alle Geschlechter an“. Mit diesen Worten begründete Meißens Gleichstellungsbeauftragte Sabine Murcek während der letzten Stadtratssitzung des Jahres 2021 einen Beschlussentwurf zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt, der das Ziel verfolgt, ihn an die geschlechtergerechte Sprache anzupassen. Die Annahme, das Generische Maskulinum – die alleinige Verwendung männlicher Bezeichnungen – meint in der deutschen Sprache alle Geschlechter mit, habe sich in zahlreichen wissenschaftlichen Studien als falsch herausgestellt. Wo ausschließlich Männer angesprochen werden, werde letztlich auch ausschließlich an Männer gedacht.

Ihre Angebote werden geladen...