SZ + Riesa
Merken

Kreis Meißen: "Wir brauchen mehr Windräder"

Das Elbland beherbergt einige der größten Stromverbraucher Sachsens. Eine Wasserstoff-Strategie soll helfen – und viel mehr Solar- und Windkraftanlagen.

Von Christoph Scharf
 5 Min.
Teilen
Folgen
In Streumen-Glaubitz befindet sich schon jetzt der größte Windpark im Kreis Meißen – gleichzeitig einer der größten Sachsens.
In Streumen-Glaubitz befindet sich schon jetzt der größte Windpark im Kreis Meißen – gleichzeitig einer der größten Sachsens. © Sebastian Schultz

Riesa. Riesige Windräder auf den Feldern und ausgedehnte Solarparks - das gibt es alles schon reichlich im Norden des Landkreises. Das wird aber nicht ausreichen, sagt Andreas Herr. Der Technik-Dezernent des Landkreises hat die Gründung des neuen Energie-Netzwerks begleitet, die kürzlich in Meißen stattfand. Ein Dutzend Teilnehmer, darunter mehrere Bürgermeister, waren vor Ort. An die 50 weitere Teilnehmer, vor allem aus Industriekreisen, waren per Videokonferenz zugeschaltet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!