SZ + Meißen
Merken

Seit November: Zehn Corona-Tote im Landkreis Meißen

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Erkrankungen im Landkreis steigt. Zudem wurden zehn neue Todesfälle registriert, die auf Covid-19 zurückgehen.

Von Ines Mallek-Klein
 4 Min.
Teilen
Folgen
Trotz steigender Coronazahlen sei eine Rückkehr der Maskenpflicht nicht geplant, versichert der Bundesgesundheitsminister. Viele tragen sie trotzdem, um sich und andere zu schützen.
Trotz steigender Coronazahlen sei eine Rückkehr der Maskenpflicht nicht geplant, versichert der Bundesgesundheitsminister. Viele tragen sie trotzdem, um sich und andere zu schützen. © dpa

Meißen. Die Zahl der Coronafälle im Landkreis Meißen hat sich verdreifacht. Waren es im Oktober noch 192 Fälle, registrierte das Gesundheitsamt des Landkreises im November 610 Meldungen. Die Dunkelziffer dürfte aber weit höher sein. Nach Rücksprache mit niedergelassenen Ärzten werde deutlich, dass mit dem Wegfall der Testpflicht im Frühjahr dieses Jahres auch die Bereitschaft zum Testen der Patienten deutlich gesunken ist. Sprich, es gibt auch immer weniger Mediziner, die bei grippeähnlichen Symptomen zum Teströhrchen greifen. Eine valide Zahl, wie viele Erkrankte es im Landkreis derzeit gibt, ist demnach nicht verfügbar. Gemeldet wurden für den Dezember bisher 166 Fälle.

Ihre Angebote werden geladen...