merken
PLUS Meißen

Abwassergebühren sinken

Die Stadt hat neu kalkuliert – und dabei Überschüsse weitergegeben.

Für das Abwasser und seine Entsorgung werden die allermeisten Meißner Haushalte im kommenden Jahr weniger bezahlen müssen.
Für das Abwasser und seine Entsorgung werden die allermeisten Meißner Haushalte im kommenden Jahr weniger bezahlen müssen. © Klaus-Dieter Brühl

Meißen. Zum Beginn des nächsten Jahres müssen die meisten Meißner weniger für die Abwasserbeseitigung in der Gemeinschaftskläranlage in Diera-Zehren bezahlen. Der Preis für den Kubikmeter sinkt von derzeit 2,41 Euro auf 2,28 Euro ab 1. Januar 2021. Dieser neue Preis gilt bis 2024. Dann werden die Abwassergebühren erneut kalkuliert.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Der neue Preis ergibt sich aus der Nachberechnung für die Gebührenperiode 2017 bis 2020, wie Bauamtsleiter Dirk Herr vor den Stadträten erklärte. Im Ergebnis dieser Berechnungen stellte sich heraus, dass die in der Gebührenkalkulation von 2017 angenommenen Einnahmen geringer ausfielen als in den folgenden vier Jahren tatsächlich eingenommen wurden. Diese Überdeckung werde nun in der nächsten Gebührenperiode ausgeglichen, so der Bauamtsleiter. Das entspreche den Forderungen des Kommunalabgabengesetzes.

Die sinkenden Gebühren für die Abwasserbeseitigung kommen 97 Prozent aller Haushalte in der Stadt zugute. Sie sind an die zentrale Abwasserentsorgung der Stadt angeschlossen.

Für Haushalte mit einem dezentralen Kanalanschluss ergaben die Nachberechnungen eine Unterdeckung. Demzufolge wurden sie mit Ergebnisausgleich in die neue Gebührenkalkulation einbezogen, so der Bauamtsleiter. Deshalb erhöht sich für diese Haushalte im nächsten Jahr der Preis für den Kubikmeter Abwasser um 13 Cent auf 1,31.

Für Kleinkläranlagen steigen die Kosten für die Abfuhr und Behandlung des Klärschlamms erheblich. Statt bislang 29,12 Euro werden mit Beginn des neuen Jahres 33,44 Euro je Kubikmeter fällig.

Mit der neuen Gebührenperiode sollen abflusslose Gruben dem zentralen Vollanschluss zugeschlagen werden. Die Abwassermenge aus abflusslosen Gruben mache nur noch etwa 0,05 Prozent der kanalentsorgten Abwassermenge aus, erklärte Dirk Herr zur Begründung.

Seit 2005 erhebt die Stadt neben den verbrauchsabhängigen Gebühren eine Grundgebühr für die Abwasserbeseitigung. Sie beträgt zwischen 4,04 Euro und 96,99 Euro im Monat. Maßstab für diese Grundgebühr ist der Wasserzähler auf dem Grundstück, heißt es im Paragraf 47 der Meißner Abwasserbeseitigungssatzung. Befinden sich mehrere Wasserzähler auf einem Grundstück, so wird deren Volumen addiert. (SZ/da)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen