SZ + Meißen
Merken

Bohnitzsch-Pläne auf Eis gelegt

Aussichten für die Entwicklung eines Gewerbe- und Wohngebietes sollen nun nicht mehr untersucht werden.

Von Harald Daßler
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der rot umrandete Teil des Flurstücks 45/3 soll Grün- und Ackerfläche bleiben. Die Fläche rechts daneben an der Großenhainer Straße ist im Flächennutzungsplan der Stadt als Gewerbefläche ausgewiesen.
Der rot umrandete Teil des Flurstücks 45/3 soll Grün- und Ackerfläche bleiben. Die Fläche rechts daneben an der Großenhainer Straße ist im Flächennutzungsplan der Stadt als Gewerbefläche ausgewiesen. © Stadt Meißen

Meißen. In Bohnitzsch soll alles so bleiben, wie es ist. Ein an Großenhainer Straße und Dieraer Weg angrenzendes Flurstück, das etwas 80.000 Quadratmeter umfasst, soll nicht weiter untersucht werden. Das hatte ein Antrag im Sinn, den die Stadträte der aus CDU, FDP, Freien Bürgern und U.L.M. bestehenden Großfraktion im August im Stadtrat vorgestellt hatten. Ging es ursprünglich darum zu prüfen, ob auf den Äckern die Entwicklung eines Gewerbegebietes möglich ist, war im  überarbeiteten Entwurf auch von möglicher Wohnbebauung die Rede.

Ihre Angebote werden geladen...