Meißen
Merken

Klipphausen: Betrugsmasche per Nachrichtendienst gescheitert

Geistesgegenwärtig reagierte eine 62-Jährige, als ihre angebliche Tochter per Whatsapp um Geld bat. Die Frau fragte daraufhin erst einmal bei ihr nach.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto/SZ/Uwe Soeder

Klipphausen. Am Dienstagabend schickten Unbekannte einer Frau (62) eine Nachricht, in der sie sich als deren Tochter ausgaben. Aufgrund eines Defekts hätte diese ein neues Handy und bat um rund 1.800 Euro wegen zweier Rechnungen. Die 62-Jährige kontaktierte daraufhin ihre richtige Tochter und bemerkte den Betrugsversuch. Es kam damit zu keinem Vermögensschaden. (SZ)

Planen mehrerer Sattelauflieger aufgeschlitzt

Klipphausen, A 4. Auf dem Rasthof Dresdner Tor an der A 4 haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch bei mindestens drei Sattelaufliegern mehrere Schlitze in die Planen geschnitten - offenbar um sich einen Überblick über die Ladungen zu verschaffen. Gestohlen wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge nichts. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (SZ)