merken
Meißen

Nossen geht in die Stichwahl

Bei der Bürgermeisterwahl konnte sich im ersten Wahlgang kein Bewerber durchsetzen.

Wer zieht ins Rathaus Nossen ein? Die Entscheidung wurde aufgeschoben.
Wer zieht ins Rathaus Nossen ein? Die Entscheidung wurde aufgeschoben. © Claudia Hübschmann

Nossen. Nach der ersten Berechnung hat bei der Bürgermeisterwahl in Nossen keiner der drei Kandidaten mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten. Gerald Rabe (CDU) holte 44,3 Prozent der Stimmen. Auf Christian Bartusch (SPD) entfielen 31,4 Prozent. Angela Haas (UBL) lag bei 24,3 Prozent. 

Das heißt, es findet ein zweiter Wahlgang am 8. November 2020 statt. Im zweiten Wahlgang ist der Kandidat gewählt, welcher die höchste Stimmenzahl auf sich vereint; bei Stimmengleichheit entscheidet dann das Los. Die Wahlbeteiligung bei dieser Wahl lag bei 55,1 Prozent. (SZ)

Anzeige
Nicht lange warten, ab ins neue Heim!
Nicht lange warten, ab ins neue Heim!

Schauen, beraten lassen, mit dem Bauherren sprechen. Am 25. Oktober findet eine Baustellenbesichtigung in Döbeln statt.

Mehr zum Thema Meißen