merken
Meißen

Post nimmt weitere Packstation in Betrieb

In Meißen gibt es jetzt vier Möglichkeiten zur Nutzung des kontaktfreien Services.

OB Olaf Raschke nahm am Donnerstag die neue Paketstation in der Rosa-Luxemburg-Straße in Augenschein.
OB Olaf Raschke nahm am Donnerstag die neue Paketstation in der Rosa-Luxemburg-Straße in Augenschein. © Deutsche Post DHL

Meißen. Ab sofort können auch am Penny Markt in der Rosa-Luxemburg-Straße rund um die Uhr Päckchen und Pakete kontaktfrei verschickt und empfangen werden. Die Deutsche Post DHL Group hat am Donnerstag eine weitere Packstation mit 76 Fächern in Betrieb genommen. 

„Die neue Packstation wird den Alltag für die Meißnerinnen und Meißner wieder ein gutes Stück leichter machen. Ich freue mich, dass diese moderne und bequeme Art Pakete zu empfangen und zu versenden nun ein weiteres Mal in unserer Stadt verfügbar ist“, sagte Oberbürgermeister Olaf Raschke bei der Eröffnung.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Neben den Paketautomaten am Neumarkt 42 am Aldi-Markt, in der Poststraße 11 am Lidl-Markt und in der Fabrikstraße 14a (Aldi-Markt) ist die neue Station die vierte in Meißen. 

Gerade für Berufstätige ist der Paketautomat eine bequeme Alternative zur Haustürzustellung. Außerdem verschicken immer häufiger Kunden hierüber kontaktlos ihre Retourenpakete und vorfrankierten Sendungen. 

Die DHL Packstationen sind leicht zu bedienen und rund um die Uhr verfügbar, informiert die Deutsche Post DHL. Sie befinden sich an zentralen Orten des täglichen Lebens, so dass Kunden den Paketempfang und -versand bequem z.B. mit dem Weg zur Arbeit, dem Lebensmitteleinkauf oder der Fahrt zur Tankstelle verbinden können. 

In Zeiten der Corona-Pandemie ist die Packstation besonders hilfreich. Der direkte Kontakt zwischen Postbote und Paketempfänger wird vermieden und damit entfällt eine mögliche Infektionsquelle. Bereits im Jahr 2003 hat DHL den Packstation-Service als erstes Unternehmen im deutschen Markt eingeführt.

Eine Anmeldung für diesen kostenlosen Service ist unter www.dhl.de/packstation möglich. Für den Sendungsempfang an der Packstation benötigen Neukunden die DHL Paket App, die alle Services rund um das DHL Paket bequem bündelt. Für das Verschicken von Päckchen und Paketen an der Packstation ist keine vorherige Registrierung erforderlich. Weitere Informationen bietet die Webseite www.dhl.de/packstation. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen