merken
Meißen

Schwerer Unfall auf der A14 bei Nossen

Ein Lkw rast in ein Stauende und schiebt mehrere Fahrzeuge vor sich ineinander. Er verliert das Fahrerhaus, der Fahrer wird schwer verletzt.

Das Fahrerhaus eines Lkw wurde aus der Verankerung gerissen und völlig zerstört.
Das Fahrerhaus eines Lkw wurde aus der Verankerung gerissen und völlig zerstört. © Roland Halkasch

Nossen. Am Dienstagnachmittag hat es gegen 17.15 Uhr auf der A14 zwischen Nossen-Nord und Nossen-Ost gekracht. Ein 47-Jähriger wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Kurz vor der Anschlussstelle Nossen-Ost war er mit einem Sattelschlepper auf ein Stauende aufgefahren und hatte zwei vor sich stehende Lkws aufeinander geschoben. Dabei war das Fahrerhaus des Lkws vollständig herausgerissen worden. Außerdem wurde bei dem Unfall ein VW Golf beschädigt, dessen 21-jährige Fahrerin leichte Verletzungen davontrug.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die Richtungsfahrbahn bis gegen 1.45 Uhr voll gesperrt.

Insgesamt waren drei Lkws und ein Pkw beteiligt.
Insgesamt waren drei Lkws und ein Pkw beteiligt. © Roland Halkasch
Die Autobahn Richtung Nossen musste vollgesperrt werden.
Die Autobahn Richtung Nossen musste vollgesperrt werden. © Roland Halkasch
Zwei Schwerverletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht.
Zwei Schwerverletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht. © Roland Halkasch

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier – aus Riesa, Großenhain, Meißen, Radebeul und Döbeln.

Mehr zum Thema Meißen