merken
Meißen

Aufräumen an der Elbe

Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius waren Meißner Bürger und Vereine Unrat und Müll zu Leibe gerückt.

Mit Müllbeuteln und Handschuhen starteten beherzte Meißner Bürger am vergangenen Wochenende zur traditionellen Aufräumaktion "Meißen putzt sich raus".
Mit Müllbeuteln und Handschuhen starteten beherzte Meißner Bürger am vergangenen Wochenende zur traditionellen Aufräumaktion "Meißen putzt sich raus". © Steffi Ambrosius

Meißen. Glühend heiß war es am vergangenen Sonnabend, schreibt Steffi Ambrosius in einer E-Mail an die Meißner Lokalredaktion der Sächsischen Zeitung. Wie sie waren trotz Temperaturen von über 30 Grad Celsius einige Meißner Bürger dem Aufruf der Stadt gefolgt, um gemeinsam Unrat und Müll zu beseitigen und Meißen in einem sauberen Licht erscheinen zu lassen.

An der Elbe hatten Privatpersonen sowie Vertreter vom Anglerverein Unrat gesammelt, wie Steffi Ambrosius berichtet. "Vertreter der Polizei gaben blaue Müllbeutel, Handschuhe und Getränke aus. Passanten dankten uns und freuten sich über diese Aktion", schreibt sie weiter.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Unter dem Motto "Meißen putzt sich heraus" findet traditionell in den ersten Frühlingstagen der Frühjahrsputz in Meißen statt, an dem sich Bürger und Vereine der Stadt beteiligen. In diesem Jahr war diese Aktion für den 10. April geplant. Wegen der Corona-Pandemie musste sie verschoben werden – und fand nun kurz vor dem Sommerbeginn statt. (SZ)

Beim Aktionstag "Meißen putzt sich heraus" gab es auch viele nette Begegnungen – so zum Beispiel mit Helen Grohmann, die am Radweg eine acht Meter lange Gänseblümchen-Kette "geknüpft" hatte.
Beim Aktionstag "Meißen putzt sich heraus" gab es auch viele nette Begegnungen – so zum Beispiel mit Helen Grohmann, die am Radweg eine acht Meter lange Gänseblümchen-Kette "geknüpft" hatte. © Steffi Ambrosius

Mehr zum Thema Meißen