Meißen
Merken

Schweres Gerät: Der Polizeibericht aus dem Landkreis Meißen

Eine ganze Straßenwalze wurde von einer Nossener Baustelle gestohlen. Ein leerstehendes Schulgebäude wurde zum Ziel eines Einbruchs.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Straßenwalze wurde von Dieben ins Visier genommen.
Eine Straßenwalze wurde von Dieben ins Visier genommen. © Marko Förster

Baufahrzeug gestohlen

Nossen. Im Ortsteil Deutschenbora wurde in den vergangenen Tagen eine Walze von einer Baustelle am Ahornweg gestohlen. Der Wert der entwendeten Baumaschine wurde auf 50.000 Euro geschätzt. (SZ)

Ohne Schein, aber mit Speed

Radeburg. Ein 18-jähriger Syrer wurde am Sonntag auf dem Parkplatz Finkenberg von Polizisten kontrolliert, nachdem er auf der A 13 eine Leitplanke touchiert hatte und weitergefahren war. Neben dem Mangel einer Fahrerlaubnis wurden bei ihm 1,6 Promille Blutalkohol sowie Amphetamineinfluss festgestellt. Ihm droht eine Anzeige wegen Verkehrsgefährdung. (SZ)

Kabelklau an der Kottenleite

Radebeul. Einbrecher drangen in ein Firmengelände ein, von dem sie Kupferkabel im Wert von 7.000 Euro stahlen. Weitere Kabel hatten sie bereits für eine Rückkehr bereitgelegt. (SZ)

Unversichert auf dem E-Roller

Riesa. Auf der Bahnhofstraße stoppten Polizisten am Sonntag einen 27-Jährigen, der auf einem E-Roller unterwegs war. Der Grund: ein fehlendes Kennzeichen. Der Afghane hatte die Pflichtversicherung für den Roller nicht abgeschlossen. Eine entsprechende Anzeige kommt nun auf ihn zu. (SZ)

Einbruch in leere Schule

Radeburg. In Berbisdorf verschafften sich Einbrecher Zugang zu einem leerstehenden Schulgebäude an der Hauptstraße. Zu diesem Zweck zerstörten sie Türen und Fensterscheiben und verursachten einen Schaden von etwa 400 Euro. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. (SZ)