Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Zahl der Unfalltoten im Kreis Meißen ist deutlich gestiegen

Die Polizei registrierte 2022 im Landkreis Meißen weniger Unfälle. Doch die Folgen, wenn es kracht, sind oft gravierender. Die Zahl der Unfalltoten ist deutlich gestiegen.

Von Ines Mallek-Klein
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Februar 2023 war erst wenige Tage alt, als auf der S85 nahe Lommatzsch zwei Fahrzeuge zusammenstießen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass eines der Fahrzeuge in Flammen aufging. Für beide Fahrer kam jede Hilfe zu spät.
Der Februar 2023 war erst wenige Tage alt, als auf der S85 nahe Lommatzsch zwei Fahrzeuge zusammenstießen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass eines der Fahrzeuge in Flammen aufging. Für beide Fahrer kam jede Hilfe zu spät. © Lutz Weidler

Meißen. Es war ein Dienstagnachmittag im Februar, kurz nach 16 Uhr, als auf der Staatsstraße 85 zwischen Meißen und Lommatzsch auf Höhe des Abzweigs nach Dörschnitz ein Kleinbus und ein Pick-up ineinander krachen. Die Wucht des Aufpralls ist so heftig, dass der Dodge in Flammen aufgeht. Er steht nach den Löscharbeiten inmitten eines dicken, weißen Schaumteppichs. Für die Fahrer in beiden Autos kommt jede Hilfe zu spät. Sie versterben noch an der Unfallstelle. Sie gehören zu den ersten Unfalltoten im Landkreis 2023. Doch auch das vergangene Jahr ist mit einer traurigen Statistik zu Ende gegangen. Insgesamt neun Unfalltote zählte die Polizei im Jahr 2022 im Landkreis Meißen nach nur zwei Verkehrsunfällen mit tödlichem Ausgang 2021. Damit ist das Niveau der Vor-Coronazeit von 2019 wieder erreicht. Während der Pandemie gab es - verbunden mit den Ausgangssperren - deutlich weniger Verkehr und damit auch weniger Unfälle.

Ihre Angebote werden geladen...