SZ + Radebeul
Merken

Carsharing im Landkreis Meißen: Kann das auch auf dem Land funktionieren?

Die Menschen im Landkreis teilen ihr Auto selten. Während das Angebot in Radebeul und Meißen wächst, ist Carsharing auf dem Land kein Thema. Warum eigentlich nicht?

Von Lucy Krille
 5 Min.
Teilen
Folgen
In Meißen stehen mittlerweile schon zwei Autos am Busbahnhof, die geteilt werden können. Doch was, wenn der nächste Bahnhof weit weg ist, und der Nutzerkreis kleiner?
In Meißen stehen mittlerweile schon zwei Autos am Busbahnhof, die geteilt werden können. Doch was, wenn der nächste Bahnhof weit weg ist, und der Nutzerkreis kleiner? © Claudia Hübschmann

Der Mobilitätskompass von Saechsische.de zeichnet ein klares Bild zu Carsharing im Landkreis Meißen: Nur 15 Prozent der Befragten nutzen ein entsprechendes Angebot. Kein Wunder, denn im Kreis gibt es kaum Leihflotten - außer in Radebeul und Meißen. Dort stehen Fahrzeuge von Teilauto bereit. Der Marktführer aus Leipzig stellt in Mitteldeutschland weit über 1.000 Autos zur Verfügung.

Ihre Angebote werden geladen...