Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Wirrwarr an Zscheilaer und Vorbrücker Straße in Meißen

In einem Schreiben kritisiert ein Bürger verkehrsrechtliche Anordnungen aus dem Ordnungsamt.

Von Harald Daßler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Hol- und Bringezone für die Freie Werkschule ist nun wahrnehmbar. Die Einhaltung der Parkregeln wird kontrolliert.
Die Hol- und Bringezone für die Freie Werkschule ist nun wahrnehmbar. Die Einhaltung der Parkregeln wird kontrolliert. © Claudia Hübschmann

Meißen. Von einem „verkehrsrechtlichen Unding“ ist die Rede – in einem Brief, den Andreas Gerth jetzt an den Oberbürgermeister und viele Stadträte geschrieben hat. Seine harsche Kritik richtet sich gegen eine von der Verkehrsbehörde veranlasste Neuregelung, die bisherige Unklarheiten weiter verschärft, wie Andreas Gert schreibt. In der Vorbrücker Straße, die im vorigen Jahr zur Einbahnstraße erklärt wurde, können die Radler nun in beiden Richtungen unterwegs sein. Damit folgte das Ordnungsamt als städtische Verkehrsbehörde einer Empfehlung der AG Radverkehr.

Ihre Angebote werden geladen...