merken
PLUS Meißen

Nossen verschiebt Verkauf an Schaumaplast erneut

Seit Jahren will sich Schaumaplast erweitern. Anwohner wehren sich. Jetzt hat die Stadt den Grundstücksverkauf-Entscheid auf September verschoben.

Schaumaplast will sich in Nossen erweitern.
Schaumaplast will sich in Nossen erweitern. ©  Archiv/Claudia Hübschmann

Nossen. Die Entscheidung, ob die Stadt drei Flurstücke im Gewerbegebiet Augustusberg in Nossen an die Firma Schaumaplast verkauft, wurde erneut vertagt. Eigentlich stand der Verkauf in der August-Stadtratssitzung erneut auf der Tagesordnung. Doch die Verwaltung hatte diesen Punkt kurzfristig gestrichen, da es mit dem Unternehmen Hegewald und Peschke einen weiteren Kaufinteressenten für eins der drei anvisierten Flurstücke gibt. Bereits seit 2017 versucht Schaumaplast, die Flächen zu erwerben. Anwohner wehren sich seitdem dagegen, weil sie um ihre Gesundheit fürchten.

Anzeige
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park

Am 18. und 19. September finden die „Bauherren-Tage“ statt. Freuen Sie sich auf Vorträge, Informationsrunden und Aktionen rund um nachhaltiges Bauen.

Das Unternehmen würde auch nur die beiden verbleibenden Grundstücke kaufen, wie Geschäftsführer Toni Küttner sagte. Die Änderung des Verkaufsbeschlusses sei laut Bürgermeister Christian Bartusch (SPD) jedoch aufgrund der kurzfristigen Bewerbung durch die zweite Firma Ende Juli nicht mehr fristgemäß möglich gewesen. Einige Stadträte äußerten dazu ihr Unverständnis. So sagte Rico Schindler von der Unabhängigen Bürgervertretung Nossen (UBN), dass nach Eingang des Schreibens genug Zeit gewesen wäre, um im August im Stadtrat über den Verkauf an Schaumaplast zu entscheiden. Er sagte: „Als Stadtrat haben wir die Herausforderung, möglichst allen gerecht zu werden.“ Aus seiner Sicht würde ein runder Tisch mit den Konfliktparteien nur etwas bringen, wenn es auch Kompromisswilligkeit gebe. Zudem sagte er: „Wir als Stadträte müssen abwägen. Wir können nicht weiter vertagen. Auch wenn es eine Entscheidung gegen Schaumaplast ist, dann weiß die Firma wenigstens, woran sie ist.“

Weiterführende Artikel

Rückschlag für Schaumaplast in Nossen

Rückschlag für Schaumaplast in Nossen

Schaumaplast will sich erweitern. Anwohner haben gegen einen Grundstücksverkauf gekämpft. Jetzt ist eine Entscheidung gefallen.

Verkauft Nossen Grundstücke an Schaumaplast und ignoriert den Landtag?

Verkauft Nossen Grundstücke an Schaumaplast und ignoriert den Landtag?

Seit vier Jahren will sich Schaumalplast in Nossen erweitern. Anwohner wollen das verhindern – aus Sorge um ihre Gesundheit.

Schaumaplast steht trotz Protest kurz vor Erweiterung

Schaumaplast steht trotz Protest kurz vor Erweiterung

Am Donnerstag will der Stadtrat weitere Flächen an das Industrieunternehmen verkaufen. Anwohner fürchten seit Jahren um ihre Gesundheit.

Redebedarf wegen Schaumaplast

Redebedarf wegen Schaumaplast

Der Beschluss zur Erweiterung des Betriebs wird wiederholt. Vorher soll es zum „Runden Tisch“ aller Beteiligten kommen.

Wegen der erneuten Verschiebung hatte sich Küttner wenigstens ein Bekenntnis der Stadträte zum Verkauf gewünscht. Zwar ist dies nicht rechtsverbindlich, dennoch erhoffe er sich damit, ein Meinungsbild zu bekommen. Die Abstimmung darüber wurde jedoch aufgrund der Mehrheit im Stadtrat in den nicht öffentlichen Teil der Sitzung verlegt. Am 9. September soll der Verkaufsbeschluss dann wieder auf der Tagesordnung stehen.

Mehr zum Thema Meißen