Meißen
Merken

Zweiter Anbieter für Handyparken in Meißen eingerichtet

In Meißen kann schon bald mit der App Mobilet für Parkscheine bezahlt werden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Belinda Zickler vom Ordnungsamt Meißen und Torsten Stölzner von der Stadtraum GmbH konnten heute den ersten Parkscheinautomaten mit den neuen Mobilet-Hinweisschildern bekleben.
Belinda Zickler vom Ordnungsamt Meißen und Torsten Stölzner von der Stadtraum GmbH konnten heute den ersten Parkscheinautomaten mit den neuen Mobilet-Hinweisschildern bekleben. © Claudia Hübschmann

Meißen. Für die städtischen Parkflächen gibt es bald einen zweiten Anbieter für digitale Parksysteme. Nach easypark (ehemals Park Now) können Autofahrer demnächst auch mit der App Mobilet für ihre Parkplätze bezahlen, wie die Stadt Meißen in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Die neue Bezahlmöglichkeit wurde am Freitag, dem 8. Dezember von Ordnungsamtsleiterin Belinda Zickler und Torsten Stölzner vom Mobilet-Anbieter Stadtraum GmbH vorgestellt.

Die Mobilet.de-App kann im App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden. Nach der Registrierung können Nutzer über das Modul Parken die entsprechende Parkzone auswählen, ihr Nummernschild eingeben, eine Parkdauer eintragen und eine Zahlungsmethode auswählen, um das Ticket zu starten. Aktuell bietet Mobilet die Zahlungsarten Kreditkarte, Giropay, Klarna und PayPal an.

Auch per QR-Code kommt man an die Mobilet-App
Auch per QR-Code kommt man an die Mobilet-App © Claudia Hübschmann

Stadtraum-Geschäftsführer Stefan Dietrich freut sich, Mobilet auf allen öffentlich Parkplätzen in Meißen anbieten zu können. Man setze auf eine sehr günstige und transparente Kostenstruktur ohne hohe Zusatzkosten. Das flexible Verlängern oder Beenden der Tickets sei kostenlos möglich. „Als Ordnungsamt können wir die Kennzeichen der parkenden Autos ganz einfach online abfragen und erhalten eine Rückmeldung, wenn ein Ticket über die Mobilet-App gekauft wurde“, so Belinda Zickler. Ein Papierticket hinter der Windschutzscheibe ist für Mobilet-Nutzer also nicht mehr notwendig.

Mobilet ist kein kompletter Neuankömmling. Das Unternehmen war bislang bereits auf verschiedenen Privatparkplätzen in Meißen oder in anderen Städten in der Umgebung vertreten. Traditionelle Bezahlmöglichkeiten für Parktickets werden weiterhin erhalten bleiben. (SZ)