Merken

Mit der Krone ändert sich ihr Leben

Evelyn Schmidt ist seit zwei Monaten Deutsche Weinkönigin. Treffen mit der Kanzlerin und Reisen durch die halbe Welt gehören zu ihrem Alltag.

Teilen
Folgen

Christiane Raatz

An den Abend ihrer Wahl erinnert sich Evelyn Schmidt noch genau. Zusammen mit fünf anderen Kandidatinnen stand sie im pfälzischen Neustadt auf der Bühne, Tausende Menschen verfolgten die Show im Saal und vor dem Fernseher. An einen Sieg hatte sie nicht geglaubt. Als Einzige der Konkurrentinnen stammte die Dresdnerin nicht aus einer Winzerfamilie, noch dazu repräsentierte sie das kleinste Weinanbaugebiet Deutschlands.

„Ich wollte einfach nur mein Bestes geben und Sachsen gut vertreten“, erinnert sich Evelyn Schmidt. Doch dann die große Überraschung: Einstimmig entschied sich die Jury für sie als neue deutsche Weinkönigin. Für die 25-Jährige war dies ein unvergesslicher Moment: „Die amtierende Weinkönigin setzte mir die Krone auf – und plötzlich begann ein ganz anderes Leben.“ Zahlreiche Fernsehauftritte und Interviews folgten, Einladungen zu Veranstaltungen und Messen. Evelyn Schmidt erhielt und erhält Autogrammanfragen und Fanpost aus ganz Deutschland. Sogar der Ministerpräsident schickte ihr nochin der Wahlnacht eine Gratulations-Mail. Seitdem sind mehr als zwei Monate vergangen. An ihr neues Amt hat sich die Dresdnerin inzwischen gewöhnt.

Bisher ist sie nur auf offene und neugierige Menschen gestoßen. Für den Fall, dass sie auf Veranstaltungen Leute trifft, die den sächsischen Wein noch nicht kennen, hat sie immer einige Flaschen parat. „Die verschenke ich dann.“ Sie selbst hat vor allem die trockenen Weißweine für sich entdeckt.

Mit mehr als 300 Veranstaltungen im Jahr ist der Terminkalender der gelernten Touristik-Fachfrau gut gefüllt. Messen müssen eröffnet, Begrüßungsreden gehalten und Weine verkostet werden. Zeit für ihre Hobbys wie Yoga oder Klavierspielen bleibt da kaum. Evelyn Schmidt bedauert das nicht. „Wer hat schon die Möglichkeit, immer Spitzenweine zu probieren und dabei spannende Menschen zu treffen?“ Bisheriger Höhepunkt: der Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. 15 Minuten Zeit nahm sich die Regierungschefin für ein persönliches Gespräch. Auch in Dubai und Südkorea war Evelyn Schmidt als deutsche Wein-Botschafterin unterwegs. Nur noch selten ist sie im Radebeuler Staatsweingut Schloss Wackerbarth anzutreffen, wo sie Sekt- und Weinproben organisiert. Das Weihnachtsfest verbringt die junge Frau besinnlich im Kreis ihrer Familie. Für den richtigen Wein zum Gänsebraten ist sie zuständig.

Ein Porträt der sächsischen Weinkönigin sendet heute, 19 Uhr, auch der MDR-Sachsenspiegel.