SZ + Radebeul
Merken

Auf dem Reichenberger Bolzplatz kann jetzt gespielt werden

Vor allem ist er für die Kinder aus dem Hort gedacht. Aber auch alle anderen bis 12 Jahre können ihn nutzen. Und das die ganze Woche.

Von Sven Görner
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Tom, Torwart Karl und Kapitän Julius (v.l.) freuen sich gemeinsam mit den anderen Reichenberger Hortkindern, dass sie den neuen Bolzplatz nun nutzen können.
Tom, Torwart Karl und Kapitän Julius (v.l.) freuen sich gemeinsam mit den anderen Reichenberger Hortkindern, dass sie den neuen Bolzplatz nun nutzen können. © Matthias Schumann

Moritzburg. Die Spannung war groß. Schließlich hatten die Reichenberger Hortkinder im vergangenen Jahr beobachten können, wie die Firma GLF aus dem Boxdorfer Gewerbegebiet direkt neben ihrem Spielplatz gebaggert und den neuen Bolzplatz gebaut hatte. Doch dann kam der Winter, das Gras neben dem Platz musste wachsen und die Kinder standen am Zaun und mussten geduldig warten. Doch damit ist es nun endlich vorbei. Am Montagnachmittag wurde der Bolzplatz in DFB-Minifeld-Größe endlich offiziell übergeben und eingeweiht. Mit einem kleinen Spiel der Kinder der AWO-Einrichtung gegen Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.

Ihre Angebote werden geladen...