Freischalten Freischalten Radebeul
Merken

Moritzburger Bürgermeister tritt vorerst doch nicht zurück

Moritzburgs Bürgermeister hatte Anfang des Jahres angekündigt, vorzeitig zurückzutreten. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht.

Von Lucy Krille
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bürgermeister Jörg Hänisch wollte sein Büro bis zum Ende des Jahres räumen. Doch sein Eintritt in den Ruhestand verzögert sich, und damit auch die Neuwahl in Moritzburg.
Bürgermeister Jörg Hänisch wollte sein Büro bis zum Ende des Jahres räumen. Doch sein Eintritt in den Ruhestand verzögert sich, und damit auch die Neuwahl in Moritzburg. © Arvid Müller

Moritzburg. Für manche kam es überraschend, für andere weniger, als Jörg Hänisch (parteilos) Anfang des Jahres seinen Rückzug aus dem Moritzburger Rathaus verkündete. Der Bürgermeister erklärte, zum Ende des Jahres seinen Posten räumen zu wollen. Doch daraus wird nun nichts. Der im Januar gestellte Antrag liegt noch immer im Rathaus.

"Das Verfahren befindet sich noch in Bearbeitung", sagt Pressesprecherin Anja Schmiedgen-Pietsch. Grund sei eine noch ausstehende Stellungnahme des Bürgermeisters. Weitere Details nennt sie nicht, da es sich um eine Personalangelegenheit handelt. Hänisch selbst verrät, dass er gerade dabei sei, die Folgen seines Ruhestandes abzuklären. Denn wie er gerade erfährt, sei es in Deutschland gar nicht so einfach, vom Bürgermeisterposten zurückzutreten.

Rücktritt ist nicht so einfach wie gedacht

Der Friedewalder wurde 2020 für eine zweite Amtszeit gewählt und hat sich damit erneut auf ein Beamtenverhältnis auf Zeit eingelassen. Als die erste Periode zu Ende ging, hätte er sich in den Ruhestand verabschieden können. Dass das aber nur dann, und nicht inmitten der Amtszeit ohne größere Einschnitte möglich ist, war Hänisch so nicht bewusst, gibt er zu. Neben dem Ende einer Amtszeit wären Krankheit oder das Erreichen des 65. Lebensjahres weitere Gründe gewesen, in den Ruhestand einzutreten.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.