SZ + Radebeul
Merken

Neue Technik für die Kurfürst-Moritz-Schule in Boxdorf

Die Kurfürst-Moritz-Schule in Boxdorf bekommt 35 neue Notebooks. Sie sollen im Unterricht, aber auch zum eigenständigen Lernen genutzt werden.

Von Lucy Krille
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Schülerinnen und Schüler der Kurfürst-Moritz-Schule in Boxdorf können sich über 35 neue Notebooks für ihren Schulclub freuen.
Die Schülerinnen und Schüler der Kurfürst-Moritz-Schule in Boxdorf können sich über 35 neue Notebooks für ihren Schulclub freuen. © Archiv/Norbert Millauer

Boxdorf. Die Oberschule Kurfürst Moritz in Boxdorf wird digitaler. Die Schüler und Schülerinnen können nun 35 neue Notebooks nutzen. "Einen Teil davon hatten wir geschenkt bekommen", erzählt Schulleiter Heiko Vogel, der für die Fraktion SPD/Die Linke auch im Moritzburger Gemeinderat sitzt. Dadurch sei die Schule auf die Idee gekommen, es mit weiteren Geräten zu probieren. Die Technik soll im Schulclub der Schule genutzt werden. Diesen betreibt der Förderverein der Kurfürst-Moritz-Oberschule im Rahmen seiner Ganztagsangebote. Er soll vor allem das selbstorientierte Lernen fördern und ist an die Bibliothek angeknüpft.

Insgesamt kosten die Notebooks - sogenannte Chromebooks - 7.000 Euro. Im Haushaltsplan der Gemeinde Moritzburg sind 5.000 Euro für den Schulclub als Zuschuss an den Förderverein vorgesehen. Der Gemeinderat stimmte bei seiner vergangenen Sitzung am Montag in Reichenberg zu, dass das Geld für die Chromebooks ausgegeben wird. Bis auf eine Enthaltung war der Beschluss einstimmig. Die restlichen 2.000 Euro werden durch Mittel des Fördervereins finanziert.

Ihre Angebote werden geladen...