Merken

Nachrichten

Kurort Rathen. Die Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz öffnet heute den Wanderweg durch die Schwedenlöcher zwischen Kurort Rathen und der Bastei wieder. Das Neuanlegen sei schneller gegangen als erwartet, sagte Nationalparksprecher Hanspeter Mayr.

Teilen
Folgen
NEU!

Schwedenlöcher-Wanderweg nach Sperrung wieder frei

Kurort Rathen. Die Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz öffnet heute den Wanderweg durch die Schwedenlöcher zwischen Kurort Rathen und der Bastei wieder. Das Neuanlegen sei schneller gegangen als erwartet, sagte Nationalparksprecher Hanspeter Mayr. Der Wanderweg war im Februar gesperrt worden, weil eine überhängende Felspartie abzubrechen drohte. Am 27. August wurde der Fels vom Massiv abgesprengt. Über 100 000 Menschen begehen jährlich den Weg. (SZ/ce)

Leipzig rechnetmit starkem Zuwachs

Leipzig. Leipzig kann Prognosen zufolge in den kommenden Jahrzehnten die Marke von 600 000 Einwohnern überspringen. Die gestern von der Stadtverwaltung vorgestellte Bevölkerungsschätzung kommt zu dem Ergebnis, dass die Stadt im Zeitraum bis 2032 auf bis zu 641 000 Bewohner anwachsen könnte. Die pessimistische Variante dazu seien 557 500 Einwohner. Das liege besonders an den Zuzügen. Derzeit hat Leipzig etwa 525 000 Einwohner. Die Stadt gehört zu den wenigen in Ostdeutschland, die in den kommenden Jahrzehnten weiter wachsen werden. (dpa)

Göring-Eckardt klagt gegen Handydaten-Erfassung

Karlsruhe/Dresden. Die Grünen-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, hat Verfassungsbeschwerde wegen der massenhaften Handydaten-Erhebung nach einer Demonstration 2011 in Dresden eingelegt. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe bestätigte gestern den Eingang der Beschwerde. Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ darüber berichtet. „Ich glaube, dass die massenhafte Abfrage und Auswertung der Daten Unverdächtiger gegen Grundrechte verstößt und völlig unverhältnismäßig ist“, sagte Göring-Eckardt dem Blatt. (dpa)

Merkel und Steinbrück kommen nach Dresden

Dresden. Die Kanzlerkandidaten treten ein letztes Mal zeitversetzt in Sachsen an: Bereits heute Nachmittag wird Peer Steinbrück (SPD) von 15 bis 17.30 Uhr auf dem Schlossplatz seine „Klartext-Tour“ fortsetzen. Am Sonntag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel dann ab 13.30 Uhr auf dem Neumarkt erwartet. (SZ)