Merken

Netzwerkgruppe „Lausitz“ zielt auf Effizienz

Auftaktveranstaltung der regionalen Gruppe "Lausitz" fand im Autohaus Kieschnick in Hoyerswerda statt.

Von Ralf Grunert
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Teilnehmer der Auftaktveranstaltung
Teilnehmer der Auftaktveranstaltung © Foto: Ralf Grunert

Geschäftsführer von sechs Ford-Autohäusern aus Löbau, Bischofswerda, Hoyerswerda, Spremberg und Cottbus trafen sich am Mittwoch im Autohaus Kieschnick im Autopark Hoyerswerda. Hier fand die Auftaktveranstaltung der regionalen Gruppe „Lausitz“ im Netzwerk Energieeffizienz und Nachhaltigkeit mit dem Netzwerkmanager Dr. Gregor Weber vom ecoistics.institute statt. Die Zielstellung des Netzwerkes ist es, deutschlandweit Ford-Autohäuser und Ford-Werkstätten regional zusammenzubringen, war von Prof. Dr. Eberhard Brandt aus Seidewinkel zu erfahren, der die Gruppe „Lausitz“ als Energieberater betreut. Über einen Zeitraum von drei Jahren sollen Einsparpotenziale identifiziert und Effizienzmaßnahmen umgesetzt werden. In regelmäßigen Treffen sollen ein fachlicher Austausch in Form von Expertenvorträge, aber auch das Von- und Miteinanderlernen stattfinden. Für 2019, so die Ankündigung von Eberhard Brandt, sei eine Ausweitung des Netzwerkes auf weitere Fahrzeug-Marken geplant. Foto: Ralf Grunert