merken

Neue Geschäfte im Elbepark

An zwei Stellen schauen Kunden des Einkaufszentrums derzeit auf große Zwinger-Fotos mit Umbauankündigungen. Nun steht fest, wer dort einziehen wird.

© Youssef Safwan

Dresden. An zwei Stellen schauen Kunden im Elbepark derzeit auf große Fotos des Dresdner Zwingers. „Wir bauen für Sie um“, kündigen die Schaufenster-Verkleidungen im Einkaufszentrum auf der Peschelstraße an. Für den leeren Laden im Obergeschoss hat Centermanager Gordon Knabe bereits konkrete Pläne.

Anzeige
Ingenieurkammer sucht Geschäftsführer

Ab sofort bietet die Interessenvertretung der sächsischen Ingenieure in Dresden eine Nachfolge in der Position als Geschäftsführer an.

„Es handelt es sich um einen Umbau, bei dem aus der ehemaligen EDC-Fläche nunmehr zwei neue Mietbereiche durch eine Teilung entstehen“, teilt er auf SZ-Anfrage mit. Der Mietvertrag mit EDC, einer jungen Linie des Damenmodeherstellers Esprit, sei nach zehn Jahren ausgelaufen und nicht verlängert worden. Einziehen sollen nun zwei neue Bekleidungsgeschäfte für Frauen. Mit Tally Weijl wird ein dänischer Anbieter nach Kaditz geholt. In Dresden gibt es bisher nur eine Filiale auf der Prager Straße. Daneben wird es einen Ketu-Shop geben. Das Berliner Unternehmen bietet ausgefallene Mode an und siedelt sich erstmals in Dresden an.

Über 180 Geschäfte gibt es im Elbepark. Nur noch eine weitere Fläche im Erdgeschoss sei frei, teilt Knabe mit. In dieser befand sich zuvor eine Filiale des Unternehmens Biba, welches ebenfalls auf Damenmode spezialisiert ist. Dort sei man derzeit mit verschiedenen Interessenten in Verhandlungen. (SZ/sh)