Merken

Neue Kita will weiter wachsen

Für 105 Kinder bietet die Kita Kirschallee in Bannewitz Platz. Das ist nicht genug.

Von Verena Schulenburg
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: dpa

Bannewitz wächst und damit auch der Bedarf nach Betreuungsplätzen für den Nachwuchs. Nachdem die Gemeinde zuletzt die kommunale Kindertagesstätte in Possendorf erweiterte, will nun die Thüringer Sozialakademie ihre Einrichtung aufstocken, teilt die Rathausspitze mit. Der freie Träger eröffnete erst im September 2017 eine neue Kita an der Kirschallee in Bannewitz. Seitdem füllt sich das Haus immer mehr. „Aktuell betreuen wir 90 Kinder in Krippe und Kindergarten“, sagt Kita-Leiterin Juliane Haufe. Maximal 105 Kinder kann die Einrichtung aufnehmen. Da die Kapazitäten bald ausgeschöpft sind, soll nun das bisher ungenutzte Dachgeschoss des Hauses ausgebaut werden und zukünftig weiteren 45 Kindern Platz bieten. Wann genau ein Baustart erfolgt, ist aber noch unklar.

Die Gemeinde Bannewitz begrüßt die Pläne des freien Trägers. Denn zusätzliche Betreuungsplätze werden alsbald gebraucht. Schon jetzt werden laut Gemeindeverwaltung rund 150 Kinder in Kitas und Horten außerhalb der Gemeinde betreut. Dem gegenüber stehen 48 Kinder, die Bannewitz aus anderen Kommunen betreut.

Der Bedarf an zusätzlichen Plätzen in Kitas und Horten resultiert vor allem auch daraus, dass viele Familien nach Bannewitz ziehen. Dieser Trend dürfte in den kommenden Jahren durch die Erschließung neuer Wohngebiete mit Einfamilienhäusern und Mietwohnungen anhalten.

Der steigende Bedarf zeichnet sich aber nicht nur in den Kitas ab, sondern setzt sich im Hort fort. In der Bannewitzer Schule sind per Betriebserlaubnis bereits zusätzliche 20 Hort-Räume geschaffen worden. Die doppelte Nutzung vieler Räume wird sich hier bis zum fertigen Um- und Ausbau der Grund- und Oberschule fortsetzen.