merken

Neue Wanderhütte in der Heide

Pause machen, sich vor dem Regen schützen: Ab und zu brauchen müde Füße ein paar Minuten zum Verschnaufen.

Gute Nachrichten für Wanderer: unweit der Heidemühle gibt es nun eine neue Wanderhütte. Rund anderthalb Wochen haben die Arbeiter daran gewerkelt, erzählt der Bühlauer Revierförster Thomas Stelzig. Jetzt lädt sie zum Pause machen und Unterstellen bei Regen ein.

Die ursprüngliche Hütte, die am gleichen Standort errichtet wurde, war marode. Jetzt wurde sie durch einen neue aus Kiefern- und Fichtenholz ersetzt. Rund 7 500 Euro hat sie gekostet. Auch vor der Hütte können die Wanderer oder Schulklassen sitzen. Es wurden extra Bänke aus Sandstein gebaut.

Anzeige
Corona-Ersatzspielplan der Semperoper
Corona-Ersatzspielplan der Semperoper

»Semper Essenz« und Premierenplanung 2020/21

In der Heide gibt es neben der neuen Pausenstätte auch noch mehr Neuigkeiten. Grün-weiße Schilder weisen jetzt auf die unterschiedlichen historischen Wege hin, die in der Heide verlaufen. Wie den Poeten- und den Sonnenweg oder die Katzentreppe. Im ersten Abschnitt wurden 25 Schilder aufgestellt, 50 sollen es später werden. „Zwischen 1910 und 1920 gab es Dutzende solcher Wege, die auch von den Patienten des Sanatoriums benutzt wurden“, sagt Stelzig. Die historischen Baumwegezeichen werden vom Arbeitskreis Dresdner Heide gepflegt. (SZ/jv)