Teilen:

Neuer Haltepunkt noch dieses Jahr

© Reiner Hanke

Für etwa 600 000 Euro will die Deutsche Bahn in Pulsnitz eine zweite Station errichten. Damit soll der Süden der Stadt besser mit dem Nahverkehr verbunden werden.

Pulsnitz. Lange war unklar, ob die Deutsche Bahn AG tatsächlich noch in diesem Jahr mit dem Bau einer neuen Station in Pulsnitz nahe des Bahnübergangs Dresdner Straße beginnt. Nach den Informationen der Stadtverwaltung soll der Haltepunkt Pulsnitz Süd – Meißner Seite nun tatsächlich schon im kommenden Herbst gebaut werden. Noch am Jahresanfang war die Stadt eher skeptisch und hatte erst 2016 mit dem Bau gerechnet. 600 000 Euro wird das Bahnunternehmen dafür in Pulsnitz investieren.

Auf den Bau drängt die Stadt schon lange. Der Pulsnitzer Süden, das Stadtzentrum und auch die Schlossklinik würden damit besser angebunden. Kürzere Wege sollen den Nahverkehr attraktiver machen. Der genaue Termin für den Baustart ist noch nicht bekannt. Zum Bahnsteig mit Wetterschutzhaus wird künftig ein etwa 40 Meter langer Fußweg vom Bahnübergang Dresdner Straße aus führen. Ein zweiter Zugang entlang der Gleise ist vom Bahnübergang August-Bebel-Straße geplant und soll in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Oberelbe entstehen. (szo)