merken

Neuer Orthopäde am Carolus

Radoslaw Nowakowski verstärkt die Innere Abteilung am Görlitzer Malteser-Krankenhaus. Auch die Rothenburger Orthopädie baut ihr Angebot aus.

© St. Carolus

Von Sebastian Beutler

Anzeige
Berufsbegleitend Pflege studieren

Studieren und weiter berufstätig sein? Bewerben Sie sich jetzt an der Evangelischen Hochschule Dresden!

Görlitz. Der Görlitzer Orthopäde, Diplommediziner Radoslaw Nowakowski, ist seit 1. Januar als Oberarzt in der chirurgischen Abteilung des Malteser-Krankenhauses St. Carolus tätig. Er gilt als ein ausgewiesener Spezialist für die orthopädische Versorgung von Fußerkrankungen. Nowakowski betreibt seit April 2017 eine orthopädische Praxis auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz. Er studierte in Wroclaw und absolvierte seine orthopädische Ausbildung am Martin-Ulbrich-Haus Rothenburg sowie in der Seenland Klinik in Hoyerswerda.

Nowakowski verspricht sich von diesem Schritt zum Carolus-Krankenhaus nun, dass Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Patienten mit Fußleiden in einer Hand liegen. Zudem kann er Diagnosemöglichkeiten wie CT-Aufnahmen im Carolus nutzen, die er in der Praxis nicht zur Hand hat. Am Carolus ist mit Oberarzt Dr. Frank Hübschmann seit Jahren ein Experte für diabetische Fußleiden tätig.

Zugleich teilt das Orthopädische Zentrum (MUH) in Rothenburg mit, dass Jarolaw Zalewski, Facharzt für Orthopädie, ab 15. Januar eine orthopädische Sprechstunde in der MUH-Ambulanz abhält. Zalewski ist seit 2010 als Facharzt am MUH Rothenburg tätig.

Seine Ausbildung absolvierte er an der Medizinischen Universität in Wroclaw, am Klinikum Niederlausitz in Senftenberg sowie am Klinikum Hoyerswerda.