merken

Ohne Geld und Ticket gestrandet

Die Bundespolizei stellte in Bautzen einen Schwarzfahrer. Der Italiener wollte von Görlitz nach Dresden reisen – doch das ging gleich aus mehreren Gründen schief.

© dpa

Bautzen/Görlitz. Bundespolizisten haben am Dienstagvormittag am Bahnhof Bautzen einen Schwarzfahrer aus dem Zug geholt. Dabei handelte um einen Italiener, der ohne Ticket und Geld von Görlitz in Richtung Dresden unterwegs war. Im Polizeirevier teilte der 41-Jährige mit, dass er einen Tag zuvor in Görlitz bestohlen worden sei. Eine unbekannte Person habe ihn niedergeschlagen und sein Gepäck und Bargeld entwendet. Der Mann hatte Schürfwunden im Gesicht und gab an, starke Schmerzen in beiden Knien zu haben. Er bat die Polizisten, ihm zu helfen, zurück nach Italien reisen zu können.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Daraufhin nahmen die Bundespolizisten Kontakt zur italienischen Botschaft auf, um eine Möglichkeit der Heimreise für den mittellosen Mann zu finden. In der Zwischenzeit brachten die Beamten den Italiener zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Weil der Verdacht eines Raubes im Raumstand, wurde die Landespolizei eingeschaltet. Die italienische Botschaft besorgte für den Mann eine kostenlose Unterkunft in Dresden sowie ein Busticket für die Heimreise nach Italien. Der Italiener wurde zum Zug begleitet und konnte seine Fahrt nach Dresden und dann weiter Richtung Heimat antreten. (szo)

Polizeibericht vom 24. Januar

Ohne Führerschein unterwegs

Bernsdorf. Ohne Führerschein fuhr ein 14-Jähriger am Dienstagnachmittag mit einem Moped durch Bernsdorf. An der Mittelstraße geriet er in eine Polizeikontrolle. Der Jugendliche musste seine Fahrt beenden und wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben.

Geld gestohlen

Ullersdorf. Diebe sind am Dienstag in ein Wohnhaus am Ullersdorfer Prießnitzblick eingebrochen. Die Täter drangen durch die Terassentür ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld aus einer Geldkassette. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Kriminaltechniker sicherten Spuren vor Ort.

Sprinter wiedergefunden

Bautzen. In der Nacht zu Dienstag stahlen Diebe an der Welkaer Straße in Bautzen einen weißen Mercedes Sprinter. Ein Bürger teilte am Dienstagnachmittag der Polizei mit, dass seit den Morgenstunden ein Sprinter an einem Weg in Neupurschwitz stehe. Die Prüfungen ergaben, dass es sich um den entwendeten Mercedes handelte. Auch die Rüttelplatte war noch da, allerdings hatten die Täter, den Transporter ohne Schlüssel gestartet und Schaden verursacht. Polizisten stellten den Wagen sicher. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Hakenkreuz geschmiert

Bautzen. Unbekannte schmierten vermutlich in der Nacht zu Mittwoch mit einem Stift ein sechs mal sechs Zentimeter großes Hakenkreuz an eine Fensterscheibe des Bürgerbüros der Linken der Schülerstraße in Bautzen. Der Staatsschutz ermittelt.

Zeugen gesucht

Kamenz. Am Dienstagnachmittag hat ein bisher unbekannter Autofahrer an der Kurzen Straße in Kamenz einen parkenden Opel touchiert. Der schwarze Astra trug an der Front Schrammen an der Stoßstange sowie am linken Kotflügel davon. Den Sachschaden schätzte der Eigentümer auf etwa 1 000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen zum Verdacht der Unfallflucht aufgenommen.

Hinweise zum Verursacher an 03578 3520

1 / 5