Merken

Orosz’ Giraffe hat ein neues Zuhause

Die Stahlskulptur aus dem Amtszimmer der ehemaligen Oberbürgermeisterin steht nun im Grünen.

Teilen
Folgen
© Dietmar Siegert

Von Juliane Richter

Für Elke und Dietmar Siegert war es eine Herzensangelegenheit. 2 100 Euro hat das Paar dem Dresdner Verein Sonnenstrahl für eine riesige Stahlgiraffe gespendet. Die stand sechs Jahre lang im Amtszimmer von Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU). Mit ihrem Rücktritt vom Amt musste auch die Giraffe weichen. Orosz, die seit einigen Wochen Schirmherrin des Sonnenstrahl e.V. ist, wollte das liebgewonnene Stahltier für den guten Zweck versteigern. Denn der Verein kümmert sich seit 25 Jahren um krebskranke Kinder und deren Familien.

Dietmar Siegert hat nach einigem Überlegen 2 000 Euro für die Giraffe geboten. Als ein Mitbewerber etwas mehr bot, legte er noch einmal 100 Euro drauf und sicherte sich somit die Skulptur. Die steht mittlerweile im heimischen Garten am Stadtrand. „Sie ist eine schöne Bereicherung für unser Grundstück“, sagt der 60-Jährige. Drei kräftige Männer mussten anpacken, um das Tier aus der Sonnenstrahl-Villa in der Goetheallee auf den Transporter zu wuchten. Damit es nicht irgendwann auf einem fremden Transporter ungewollt abhanden kommt, will Siegert es einbetonieren, sobald der Familienrat den endgültigen Standort im Garten beschlossen hat.

Er und seine Frau sind dem Verein vom ersten Moment an verbunden, da Elke Siegert ihn als Ärztin auf der Kinderkrebsstation selbst mit ins Leben gerufen hat. „Gemeinsam mit einer Schwester hat sie damals den Kontakt zu dem Pendant in Aachen aufgebaut“, erinnert sich Siegert. Dadurch habe der Verein viele Anregungen erhalten, wie die Vereinsarbeit in Dresden geregelt werden konnte. Auch die Idee zum Brückenprojekt, bei dem sterbende Kinder betreut werden, sei unter Mitwirkung von Elke Siegert entstanden. Derzeit sind beide Eheleute Vereinsmitglied, aber nicht im Vorstand aktiv. Dietmar Siegert hat mit seiner Hausmeisterservice-Firma in den vergangenen Jahren immer wieder einmal für den Sonnenstrahl Verein gespendet. Welchem Projekt die Privatspende des Ehepaares nun genau zugutekommen soll, weiß Sonnenstrahlchefin Antje Herrmann noch nicht. Sie ist aber sehr froh darüber, einen würdigen Nachbesitzer für die Giraffe gefunden zu haben.

Ex-Oberbürgermeisterin Helma Orosz hatte sie 2009 bei der Tombola der Hope-Gala gewonnen und mit ins Rathaus genommen. Damals war ihr Wert mit rund 1 800 Euro angegeben worden.