merken

Ostdeutschlands größtes Käfertreffen

Im vergangenen Jahr kamen 300 Fahrzeuge in die Klostergärten. Ist das noch zu toppen?

© Archiv/Dietmar Thomas

Von Jens Hoyer

Döbeln. Die Freunde der legendären luftgekühlten Volkswagen kommen am Wochenende wieder auf ihre Kosten. Die Käferbande lädt zum Käfertreffen in die Klostergärten ein. „Das ist mittlerweile das größte Treffen Ostdeutschlands“, sagte Alexander Titz. Im vergangenen Jahr war die Zahl auf fast 300 Fahrzeuge angewachsen. „Irgendwann muss ja mal eine Grenze erreicht sein“, so Titz. Mit der Definition „luftgekühlter Boxermotor“ nehmen es die Döbelner nicht so streng. Auch die Besitzer der jüngeren T  3-Busse, schon wassergekühlt, sind willkommen. „Die sind mittlerweile auch 30 Jahre alt“, sagte Titz.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Platz gibt es in den Klostergärten jede Menge. Die ersten Käferfans reisen schon am Donnerstag an. Am Freitag beginnt abends das Programm im Festzelt. An den anderen Tagen setzt die Käferbande auf bewährte Kost: Kinderfest am Sonnabend um 11 Uhr, Orientierungsfahrt und Kübelrallye, abends Party im Festzelt. Außerdem gibt es ein Soccer-Clubspiel um 14 Uhr. „Das machen wir immer zur Fußballweltmeisterschaft. Das kam vor vier Jahren gut an“, sagte Titz. Am Sonntag ist die gemeinsame Ausfahrt der Abschluss des Treffens. Käfer und Co. rollen ab 11 Uhr durch Döbeln und streifen dabei auch Mockritz, Großweitzschen und Technitz, um dann nach einer weiteren Runde durch die Stadt wieder in den Klostergärten zu enden.