merken

Ostern in der Sächsischen Schweiz

Was anstellen während der Feiertage? Wir haben fünf Ausflugstipps zusammengestellt.

© Daniel Förster

Sächsische Schweiz. Karfreitag ist vorbei, folgen noch drei weitere freie Tage. Diese sollte man unbedingt für einen Ausflug in die Sächsische Schweiz nutzen. In mehreren Orten gibt es für Groß und Klein etwas zu erleben. Es folgen fünf Tipps zum Durchklicken:

Oster-Tipps für die Sächsische Schweiz

Osterquiz in der Kleinen Sächsischen Schweiz

Stadt Wehlen. „Mit Hasi durch die Kleine Sächsische Schweiz“ lautet das Motto an den Ostertagen im Miniaturpark in Dorf Wehlen. Gründonnerstag startet die Anlage, die Ende Mai ihren 20. Geburtstag feiert, in die neue Saison. Auf die jüngsten Parkbesucher, die ein Oster-Quiz lösen, warten Extra-Überraschungen. Dabei gilt es Hasenmutter „Flocke“ zu helfen, ihre beiden Kinder „Stups“ und „Stupsi“ sowie einige Ostereier zu finden. Auf den Gleisen der Bergbahn zieht als Attraktion zum Osterfest auch Echtdampflok „Gerlinde“ die Besucherwaggons. Kraftvoll und mit dem typischen Geräusch und Geruch schnauft das Dampfross vom Eingang zum höchsten Punkt der Anlage und überwindet knapp zehn Höhenmeter. Sie pendelt im Wechsel mit „Franziska“, dem Nachbau der sächsischen IV K Lokomotive im Maßstab 1:4, die ab sofort stromgetrieben die Besucher auf den offenen Waggons durch den Park zieht. Der Miniaturpark „Kleine Sächsische Schweiz“ hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (df)

Ostertage unter Tage

Berggießhübel. Tief unter der Erde warten an allen Osterfeiertagen im Besucherbergwerk Marie-Louise-Stolln Berggießhübel Überraschungen auf große und kleine Gäste. Die Eier, die der Osterhase versteckt hat, gilt es bei Bergwerksführungen, die von 10 bis 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde beginnen, zu entdecken. Eintritt: Erwachsene zahlen sieben Euro, Kinder (5-16 Jahre) fünf Euro; Zutritt für Kinder ab 5 Jahre. Reservierungen sind möglich und von Vorteil: www.marie-louise-stolln.de. (df)

Naschereien beim Klettern

Königstein. Frühes Kommen sichert Kraxelfreunden an den Ostertagen eine Nascherei im Kletterwald Königstein. Kurz bevor der Hochseilgarten 10 Uhr aufmacht, werden auf einigen Plattformen Schoko-Osterhasen platziert. Wer sie findet, darf sie sich schnappen, essen oder mitnehmen. Der Park, in dem es acht Parcours und 80 Kletterelemente auf mehr als 1000 Metern Kletterstrecke in bis zu 15 Metern Höhe zu erklimmen gilt, hat ab Gründonnerstag täglich geöffnet, regulär von 10 bis 19 Uhr (wetterabhängig). Auf einem neuen Bambini-Parcours können nun auch Kinder ab zwei Jahren in Begleitung eines Erwachsenen, der nicht mitklettern muss, aktiv werden. (df)

Ostern im Miniatur-Park

Königstein. Sämtliche offene Güterwagen der Modellbahn sind während der Ostertage im Miniatur-Elbtal in Königstein mit bunten Ostereiern beladen. Wenn die Züge halten und still stehen, dürfen Besucher zulangen und von den Süßigkeiten naschen. Neu in der Schau, die das Elbtal zwischen Obervogelgesang und Bad Schandau im Maßstab 1:87 nachbildet, sind der Kohlehandel in Sebnitz sowie mehrere Bahnhofsgebäude in Ulbersdorf an der Bahnstrecke zwischen Bad Schandau und Sebnitz. Das Miniatur-Elbtal Königstein, Am alten Sägewerk 5, hat von 10 bis 17 Uhr geöffnet. (df)

Eierei im Steinreich

Hohnstein. Am Ostersonntag und -montag können Kinder auch in der Erlebniswelt Steinreich im Labyrinth nach von Zwergen versteckten, in Handarbeit gefertigten Osternestern suchen. Geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Infos: www.steinreich-sachsen.de (df)

1 / 5
Anzeige
Ein eigenes Ferienhaus am See
Ein eigenes Ferienhaus am See

Nur noch bis 29. Januar zu ersteigern: Voll erschlossene Grundstücke mit Strandzugang, nur 45 Fahrminuten von Dresden entfernt.