merken

Pfarrei St. Benno wird neu gegründet

Am 17. Juni wird aus sieben katholischen Teilgemeinden eine. Zudem kommt ein neuer Pfarrer nach Meißen.

© Archiv/Christian Juppe

Meißen. Mit einem Festgottesdienst wird Bischof Heinrich Timmerevers die Pfarrei St. Benno Meißen am 17. Juni in der Domstadt neu gründen. Wie Markus Banowski mitteilt, wird dann aus den Gemeinden St. Benno Meißen, St. Pius Wilsdruff, Heiliges Kreuz Lommatzsch, St. Bernhard Nossen, Heilig Kreuz Coswig, Heiliger Geist Weinböhla und Christus König Radebeul die neue St. Benno Pfarrei. „Mit der Neugründung der Pfarrei wird gleichzeitig Pfarrer Stephan Löwe in sein Amt als Pfarrer von St. Benno Meißen eingeführt.“

In den vergangenen Jahren waren alle sieben Gemeinden auf einem Erkundungsprozess unterwegs, um einander kennenzulernen und innerhalb der Verantwortungsgemeinschaft zusammen zu wachsen. „Die aktuellen Herausforderungen erfordern, die pfarrlichen Strukturen den Gegebenheiten anzupassen“, so Banowski.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Bei allen strukturellen Überlegungen habe immer die Frage im Zentrum, gestanden, welche Aufgabe die Kirche als solches habe. Die Pfarrgemeinderäte und die Kirchenräte hatten daraufhin beschlossen, dass die Pfarrkirche der neuen Pfarrei St. Benno in Meißen sein soll und das Patrozinium beibehalten wird. (SZ/mhe)