Merken

Pflegedienste gehen zusammen

Salus Domi wird Teil des Advita Pflegediensts, der in der Bergstadt neu baut. Was das für die Mitarbeiter heißt.

Teilen
Folgen
© Symbolbild/dpa

Altenberg. Der Pflege- und Betreuungsdienst Salus Domi aus Altenberg wird zum Januar 2018 Teil der Advita Pflegedienst GmbH. Die Entscheidung wurde zwischen der Salus Domi-Geschäftsführerin Antje Baor und der Geschäftsführung der Advita Pflegedienst GmbH gemeinsam getroffen, wie Advita informierte. Danach wurden die Mitarbeiter von Salus Domi auf einer Versammlung informiert. Beide Unternehmen haben nach Angaben von Advita-Geschäftsführer Peter Fischer „auf Augenhöhe verhandelt“. Ziel sei eine reibungslose Integration des Altenberger Pflegedienstes in den Advita-Pflegedienst, der ab 2018 ebenfalls in Altenberg aktiv ist. Im Juni 2018 ist die Neueröffnung des Advita-Hauses Altenberg geplant. Der Zusammenschluss beider Unternehmen „war der logische Schritt, um eine optimale Versorgung in der Region Altenberg zu sichern“, sagen Antje Baor und Peter Fischer übereinstimmend.

Alle 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Salus Domi werden in der Advita-Niederlassung Altenberg weiterarbeiten und die Kunden an den Standorten Altenberg und Glashütte versorgen. Antje Baor wird die neue Advita-Niederlassung leiten und damit auch die Führung des Advita-Hauses Altenberg ab 2018 übernehmen. Das künftige Advita-Haus wird derzeit in Altenberg gebaut. Mitte Oktober wird dort Richtfest gefeiert. Es bietet für die Mitarbeiter und die Patienten Perspektiven. Neben dem betreuten Wohnen pflegt und betreut Advita auch in einer Tagespflege sowie in zwei Pflege-Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Bis Januar 2018 wird von beiden Partnern aktiv an der Integration gearbeitet. Peter Fischer wird in den nächsten Wochen und Monaten regelmäßig in Altenberg sein, um Gespräche zu führen und die Mitarbeiter mit dem Konzept von Advita vertraut zu machen. (SZ)