merken
Pirna

Betrüger erbeuten 2.000 Euro

Die Täter hatten eine Pirnaer Seniorin derart verunsichert, dass diese Geld überwies.

Symbolfoto
Symbolfoto © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Weiterführende Artikel

Kurioses aus dem Polizeialltag

Kurioses aus dem Polizeialltag

Beim Twitter-Marathon berichten Polizisten von ihrer Arbeit auf der Straße. Oft ist es ernst, manchmal aber auch unterhaltsam und witzig.

Polizei stoppt Dränglerin auf A 4

Polizei stoppt Dränglerin auf A 4

Wegen der rücksichtslosen Fahrweise einer SUV-Fahrerin wählte ein Zeuge den Notruf. Polizisten konnten die Frau stoppen.

Mit einer weiteren Masche sind Betrüger jetzt bei einer Seniorin in Pirna erfolgreich gewesen. Nach Polizeiangaben rief ein Unbekannter die 63-Jährige per Telefon an und gab sich als Mitarbeiter der Sparkasse aus. In dem Gespräch kündigte der Betrüger die Pfändung des Kontos der Dame, wegen angeblich bestehender Steuerschulden, an.

Anzeige
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen

Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.

Darauf folgte ein weiteres Telefonat mit einer vermeintlichen Rechtsanwältin. Dann überwies die Pirnaerin schließlich 2.000 Euro, um die angedrohte Kontopfändung abzuwenden.

Mehr zum Thema Pirna