merken
PLUS Pirna

Scheunenhofcenter Pirna: Neuer Laden kommt gut an

Die Modekette Takko hat in dem Komplex eine weitere Filiale eröffnet - und belegt damit nun die letzte noch freie Handelsfläche.

Neue Takko-Filiale im Pirnaer Scheunenhofcenter: Sämtliche Einzelhandelsflächen sind nun belegt.
Neue Takko-Filiale im Pirnaer Scheunenhofcenter: Sämtliche Einzelhandelsflächen sind nun belegt. © Thomas Möckel

Der neu eröffnete Laden im Pirnaer Scheunenhofcenter ist auf eine große und überwiegend positive Resonanz gestoßen. Die Modekette „Takko“ hatte am 7. Oktober eine Filiale in dem innerstädtischen Einkaufszentrum eröffnet. Wie sich im sozialen Netzwerk Facebook zeigt, kommt der Geschäftszuwachs meist gut an. Zwar lassen einige verlauten, sie könnten darauf verzichten. Aber demgegenüber gibt es viele Daumen-hoch-Zeichen, und eine Nutzerin kommentiert ganz unkonventionell: „Alter, geil, ich raste aus.“

Anzeige
Europas größte Pferdshow ist wieder da
Europas größte Pferdshow ist wieder da

Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück. Am 23. und 24. Oktober gibt es in der SACHSENarena das Beste aus den vergangenen Jahren zu erleben.

Mit dem Einzug von Takko im Scheunenhofcenter ist damit die letzte freie Handelsfläche in dem Komplex belegt. Der Mode-Anbieter ist in den etwa 500 Quadratmeter großen Laden unmittelbar links nach der Schiebetür am Haupteingang an der Robert-Koch-Straße gezogen.

Start mit zehn Mitarbeitern

„Für Takko Fashion ist es die 37. Filiale im Freistaat Sachsen und die dritte im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“, sagt Sven Schober, Head of Sales Takko Fashion für die Verkaufsregion. Insgesamt wird der Modeanbieter etwa zehn Mitarbeiter in der neuen Pirnaer Filiale beschäftigen. Interessierte für den Berufseinstieg bei Takko können sich seiner Aussage nach jederzeit an das Filialteam vor Ort wenden.

Das neue Takko-Geschäft befindet sich nun in Gesellschaft mit dem Nonfood-Händler „Tedi“, dem Bekleidungsgeschäft „Ernstings Family“, der Pluspunkt-Apotheke, Apollo-Optik, der Drogerie-Kette „Rossmann“ sowie einem Edeka-Frischemarkt.

Komplettiert wird das Angebot derzeit von der Augenarzt-Praxis, einer Zahnarzt-Praxis, einer Physiotherapie sowie einer Psychotherapie-Praxis. Im Obergeschoss über dem Einkaufszentrum befinden sich zudem 65 Wohnungen, die die Johanniter unter dem Stichwort „Servicewohnen“ als Generalmieter betreuen und weitervermieten.

Leerstand ist jetzt überschaubar

Das Scheunenhofcenter auf dem Karree Robert-Koch-Straße, Bahnhofstraße und Hospitalstraße war von der Edeka-Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen von 2017 bis 2020 für rund 25 Millionen errichtet worden. Die Entwürfe für den Komplex, der mit seiner Kubatur an die zerklüftete Felslandschaft der Sächsischen Schweiz erinnern soll, stammen von dem Pirnaer Büro „Seidel Architekten“.

Nach Aussage von Tobias Schmidt, Gebietsleiter Expansion der Edeka-Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen, sei der Leerstand inzwischen überschaubar. So stünden aktuell nur noch eine weitere Praxis sowie zwei Büroeinheiten im Altbau Mietinteressenten zur Verfügung.

Insgesamt entstanden in dem Scheunenhofcenter 6.700 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, 1.200 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen sowie rund 4.200 Quadratmeter Wohnraum.

Mehr zum Thema Pirna