merken
Pirna

Engpass auf der Pirnaer Ortsumgehung

Auf der S 177 nahe der Abfahrt Copitz wird der Asphalt erneuert. Dafür muss jeweils eine Fahrspur gesperrt werden.

S 177 in Pirna nahe der Abfahrt Copitz: Auf 300 Meter wird der Belag erneuert.
S 177 in Pirna nahe der Abfahrt Copitz: Auf 300 Meter wird der Belag erneuert. © Daniel Schäfer

Das sächsische Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) beginnt am 19. Oktober damit, auf der Staatsstraße 177 in Pirna den Asphalt erneuern zu lassen. Betroffen ist die Fahrbahn in Richtung Sachsenbrücke/Autobahnzubringer kurz vor der Abfahrt Pirna-Copitz. Die Baulänge beträgt 300 Meter. 

Nach Auskunft des Lasuv wird für die Arbeiten jeweils eine der beiden Fahrspuren gesperrt. Der Verkehr wird währenddessen auf der verbleibenden Spur am Baufeld vorbei geleitet. Zeitweise muss auch die Abfahrt von der S 177 in Richtung Copitz/Pratzschwitz gesperrt werden. Kraftfahrer können in dieser Zeit bereits am Knotenpunkt Äußere Pillnitzer Straße abfahren. Die Auffahrt von Pirna-Copitz auf die S 177 ist in der Bauzeit durchgängig gewährleistet. 

Stars im Strampler aus Pirna
Stars im Strampler aus Pirna

So klein und doch das ganz große Glück: Wir zeigen die Neugeborenen aus der Region Pirna.

Das Vorhaben kostet nach Angaben des Lasuv rund 40.000 Euro. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis 23. Oktober dauern. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna