SZ + Pirna
Merken

Fern-Wärme: Stadtwerke Pirna zapfen Sonne fürs Heizen an

Auf dem Sonnenstein geht eine neue Solarthermie-Anlage in Betrieb. Sie ist Teil eines millionenschweren Vorhabens für mehr Klimaschutz.

Von Thomas Möckel
 4 Min.
Teilen
Folgen
Fernwärme-Abteilungsleiter Rico Eglin an der Solarthermie-Anlage: 27 Kollektoren wandeln Sonnenlicht in Wärme um.
Fernwärme-Abteilungsleiter Rico Eglin an der Solarthermie-Anlage: 27 Kollektoren wandeln Sonnenlicht in Wärme um. © Karl-Ludwig Oberthür

Der Weg zur Zukunft des Heizens ist aufwendig und teuer. Seit 2019 arbeiten die Stadtwerke Pirna mit einem groß angelegten Komplexvorhaben vor allem daran, Energie effizienter zu produzieren und das Klima zu schützen. Rund 8,8 Millionen Euro, verteilt über mehrere Jahre, kostet es insgesamt, das Fernwärmenetz in die Neuzeit zu transformieren. Etwa 4,5 Millionen dieser Summe stammen aus EU-Fördermitteln. „Insgesamt ist das ein langer Prozess, das geht nicht alles von heute auf morgen“, sagt Rico Eglin, Abteilungsleiter Fernwärme bei den Stadtwerken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna