Freischalten Freischalten Pirna
Merken

Eine deftige Tradition

Dieses Lokal in der Altstadt hat gleich zwei Namen: „Zur armen Sau“ und „Zum Bettelmönch“. Innen drin geht es gesellig zu, während Altbewährtes serviert wird.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Lokaldoppel " „Zur armen Sau“ und „Zum Bettelmönch“ an der Dohnaischen Straße/Ecke Barbiergasse in Pirna.
Das Lokaldoppel " „Zur armen Sau“ und „Zum Bettelmönch“ an der Dohnaischen Straße/Ecke Barbiergasse in Pirna. © Daniel Schäfer

Auf die Sage vom Dominikanermönch Antonius, der im Mittelalter mit seinem Schweinchen in Pirnas Straßen schnorren ging, nimmt dieses Lokal Bezug, und das gleich doppelt: Zur Dohnaischen Straße hinaus heißt es „Zur armen Sau“, zur Barbiergasse hin „Zum Bettelmönch“. Das Haus ist für die kleinen Leute und die schmalen Portmonees da und hat viele Stammkunden. Im Kneipenbereich, der „Armen Sau“, sind es praktisch hundert Prozent.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.