merken
Pirna

Grundschule Neundorf: Neue Fluchtwege

Die Stadt Pirna baut an der Bildungsstätte Rettungstreppen an. Darüber hinaus wird noch mehr in die Sicherheit investiert.

Grundschule Neundorf: 470.000 Euro für den vorbeugenden Brandschutz.
Grundschule Neundorf: 470.000 Euro für den vorbeugenden Brandschutz. © Grundschule Neundorf

Die Stadt Pirna lässt derzeit den Brandschutz an der Grundschule im Ortsteil Neundorf verbessern. Bereits seit Juni bringen Fachleute jeweils am Vorder- und am Hinterhaus, die durch einen Verbindungsbau gekoppelt sind, Rettungstreppen an. Die Kinder können dann im Notfall das Schulhaus über zusätzliche Fluchtwege verlassen. 

Damit die Grundschüler aus allen Räumen möglichst schnell einen Rettungsweg erreichen können, wurde die Bildungsstätte zudem innen baulich verändert. So schufen die Arbeiter in den meisten Klassenzimmern Durchbrüche für neue Türen und versetzten Klassenzimmertüren. Überdies erhält die Schule eine neue Hausalarm-Anlage und neues Sicherheitslicht. Das Rathaus setzt damit aktuell geltende Vorschriften für den vorbeugenden baulichen Brandschutz in Schulgebäuden um.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Nach Auskunft der Stadt wird der Schulbetrieb durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt, da die Innenarbeiten bereits zum Ende der Sommerferien abgeschlossen wurden. Die derzeit laufenden Außenarbeiten dauern voraussichtlich bis zum Ende der Herbstferien.

Das Bauvorhaben kostet insgesamt 470.000 Euro und wird zu 60 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna