merken
Pirna

Junger Mann in Heidenau überfallen

Der mit einem Messer bewaffnete Täter entkam mit 15 Euro Bargeld. Dies und andere Meldungen aus dem aktuellen Polizeibericht.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Symbolfoto: André Braun

Ein 19-Jähriger ist am Freitagabend in Heidenau von einem Unbekannten ausgeraubt worden.  Der Täter stellte sich 22.20 Uhr auf der August-Bebel-Straße dem jungen Mann in den Weg und bedrohte ihn mit einem Messer. Aus Angst übergab dieser dem Angreifer sein Portmonee mit Personaldokument, EC-Karte und knapp 15 Euro. Der Räuber flüchtete anschließend und entkam unerkannt. Die Kripo ermittelt.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht vom Sonntag: 

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Einbruch in drei Autos in Heidenau

Unbekannte Diebe drangen in der Nacht zum Samstag gewaltsam in drei in Heidenau gesichert abgestellte Pkw der Marken Mercedes, VW und Hyundai ein, durchsuchten die Fahrzeuge und stahlen daraus zwei Geldbörsen und einen Fahrzeugschein. Der Stehlgutschaden wird mit ca. 210 Euro beziffert. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 700 Euro. Die Autos waren auf der Sedlitzer Straße, der Lindenstraße und der Rudolf-Breitscheid-Straße abgestellt. 

Saupsdorfer Seniorin betrogen

Ein unbekannter Mann rief am Mittwoch eine 78-jährige Seniorin aus Saupsdorf bei Sebnitz an und brachte sie in geschickter Gesprächsführung dazu, ihre Kontodaten zu übermitteln. Zudem überwies sie 5.000 Euro auf ein von dem Mann genanntes Konto, weil ihr dieser die Rückzahlung des doppelten Betrages in einer Frist von wenigen Tagen zugesichert hatte.

Die Hausbank informierte einen Tag später einen ebenfalls kontoberechtigten Angehörigen und erklärte ihm, dass eine Überweisung in Höhe von 5.000 Euro nach Litauen veranlasst wurde. Dabei wurde auch bekannt, dass eine zweite Abbuchung in Höhe von 19.200 Euro erfolgt war.

Es wurde eine sofortige Stornierung und Rückzahlung der Gelder in Auftrag gegeben. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob dies Erfolg haben wird. Die Polizei ermittelt wegen Betruges.
1 / 2

Mehr zum Thema Pirna